The Asian Club Night Album

mehr Produkt Informationen...
Hier können Sie je 4 Tracks in 64 kb Qualität von der Doppelalbum CD probehören.
CD 1
CD 2
Clubsounds aus Asien, die gibt es bereits seit Jahren hier im Westen zu entdecken: zu allererst den knochentrockenen Drum n Bass, den man unter dem Begriff „Asian Underground&ldquo, kennt, dann gibt es noch atmosphärischen Trip Hop mit Sitar-Loops und sehr hektischen Hip Hop mit Bhangra-Samples. Also alles Musik, die in erster Linie ein junges, modernes, männliches Publikum anspricht. Parallel dazu ist der unglaublicher Erfolg der sogenannten „Bollywood-Film&ldquo, hierzulande zu beobachten, ein Genre, das offenbar nicht nur junge Studentinnen mit migrantischem Hintergrund faziniert. Unter den Bedingungen ist in England in den letzten drei Jahren ein völlig neue Stilmix entstanden: RnB mit indischen Elementen. In technisch hochgerüsteten Studios werden zeitgemäße Soulproduktionen aufgenommen und anschließend mit den Vocals von indischstämmigen Einwanderern der 3. Generation aufgewertet. Zumeists zweisprachig aufgenommen, oft eine rein englische Version und eine zweite mit zusätzlichen Texten auf Hindi. Im Normal-Radio und in den Charts findet man die englischen Versionen. Aber eigentlich sind zweisprachigen Versionen viel spannender. Und dann gibt es da auch noch die Remix-Crews, also Teams von DJ´s, die sich darauf spezialisiert haben, aktuelle Black-Music-Hits mit indischen Samples zu verfremden. Vor Jahren nannte man dieses Phänomen noch „Bastard-Pop“, inzwischen ist das Niveau dieser Remixe so hoch, daß, alle angesagten Black-Music-Acts Schlangestehen, um z.B. von der Panjabi Hit Squad ihre Hits veredelt zu bekommen. Und das Spannendste an dieser Entwicklung ist die Tatsache, daß, dieser hochmoderne RnB-Sound mit indischen Samples, in europäischen Clubs riesiger Erfolge feiert. Also in Ländern, in denen es kaum asiatische Migranten gibt. Und wieder sind es in erster Linie Frauen und Mädchen, die als KonsumentINNen dieser neuen Stilart zu beobachten sind. Sie sind es, die Jay Sean, Juggy D., Kam Dhillon und Bally Sagoo zu Superstars gemacht haben. Alles zu entdecken auf den Doppelsampler: „Asian Club Night“.
XXL Bild
Bild-1 Bild-2
18,90 EUR
(inkl. 19 % MwSt., zzgl. Versandkosten Versand als Päckchen)
1-2 Tage
11323
oder auf den

The Asian Club Night Album

18,90 EUR
oder auf den
(inkl. 19 % MwSt., zzgl. Versandkosten Versand als Päckchen)
1-2 Tage
11323
Hier können Sie je 4 Tracks in 64 kb Qualität von der Doppelalbum CD probehören.
CD 1
CD 2
Clubsounds aus Asien, die gibt es bereits seit Jahren hier im Westen zu entdecken: zu allererst den knochentrockenen Drum n Bass, den man unter dem Begriff „Asian Underground&ldquo, kennt, dann gibt es noch atmosphärischen Trip Hop mit Sitar-Loops und sehr hektischen Hip Hop mit Bhangra-Samples. Also alles Musik, die in erster Linie ein junges, modernes, männliches Publikum anspricht. Parallel dazu ist der unglaublicher Erfolg der sogenannten „Bollywood-Film&ldquo, hierzulande zu beobachten, ein Genre, das offenbar nicht nur junge Studentinnen mit migrantischem Hintergrund faziniert. Unter den Bedingungen ist in England in den letzten drei Jahren ein völlig neue Stilmix entstanden: RnB mit indischen Elementen. In technisch hochgerüsteten Studios werden zeitgemäße Soulproduktionen aufgenommen und anschließend mit den Vocals von indischstämmigen Einwanderern der 3. Generation aufgewertet. Zumeists zweisprachig aufgenommen, oft eine rein englische Version und eine zweite mit zusätzlichen Texten auf Hindi. Im Normal-Radio und in den Charts findet man die englischen Versionen. Aber eigentlich sind zweisprachigen Versionen viel spannender. Und dann gibt es da auch noch die Remix-Crews, also Teams von DJ´s, die sich darauf spezialisiert haben, aktuelle Black-Music-Hits mit indischen Samples zu verfremden. Vor Jahren nannte man dieses Phänomen noch „Bastard-Pop“, inzwischen ist das Niveau dieser Remixe so hoch, daß, alle angesagten Black-Music-Acts Schlangestehen, um z.B. von der Panjabi Hit Squad ihre Hits veredelt zu bekommen. Und das Spannendste an dieser Entwicklung ist die Tatsache, daß, dieser hochmoderne RnB-Sound mit indischen Samples, in europäischen Clubs riesiger Erfolge feiert. Also in Ländern, in denen es kaum asiatische Migranten gibt. Und wieder sind es in erster Linie Frauen und Mädchen, die als KonsumentINNen dieser neuen Stilart zu beobachten sind. Sie sind es, die Jay Sean, Juggy D., Kam Dhillon und Bally Sagoo zu Superstars gemacht haben. Alles zu entdecken auf den Doppelsampler: „Asian Club Night“.

Kunden, die diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel bestellt:

The Third Eye
16,90 EUR
Hungary
6,90 EUR
Mustang
16,90 EUR
23 remix Hits
16,90 EUR
Salaam Namaste
16,90 EUR
Zydeco
14,90 EUR

*Alle Preise inkl. 19% MwSt. zzgl. Versandkosten. Unsere Angebote sind freibleibend und nur solange der Vorrat reicht. Technische Änderungen und Irrtümer nicht ausgeschlossen.